Einen beruflichen Blick in die Zukunft werfen:

Die vielseitigen Berufsbilder der Aufzugs-Branche sind vor allem eines: krisenfest und zukunftssicher. Denn der Aufwärtstrend der Branche  Fahrstuhl und Aufzug ist seit Jahren ungebrochen. Denn qualifizierte Arbeitskräfte werden dringend benötigt. Die Bandbreite reicht von der Konstruktion über die Fertigung, Montage und Wartung bis zu den kaufmännischen Tätigkeiten im Vertrieb und Service.

Fahrstuhl und Aufzug – unverzichtbar in der heutigen Zeit!

Allein in Deutschland werden jährlich 10.000 neue Aufzugsanlagen installiert, rund 650.000 Aufzüge sind bereits in Betrieb. Europaweit liegt die Zahl der Aufzugssysteme bei 4,3 Millionen. Die Liftanlagen müssen gewartet, repariert und modernisiert werden. Der Aufzugsanlagenbau ist eine Wachstumsbranche, die attraktive und sichere Arbeitsplätze bietet. Die Bandbreite ist vielseitig. In der Konstruktion, Fertigung und Montage sowie im kaufmännischen Bereich lassen sich abwechslungsreiche Tätigkeiten und hervorragende Berufsaussichten finden.

Fahrstuhl und Aufzug: Berufsbilder, Anforderungen und Ausbildungen

Konstruktion
Für die Konstruktion werden Ingenieure benötigt, die im Dialog mit dem Kunden den Bedarf ermitteln. Unter Berücksichtigung der sicherheitstechnischen Vorgaben und Vorschriften plant der Konstrukteur/die Konstrukteurin die Liftanlage. Hier werden auch neue Designs und die Voraussetzungen für moderne, energieeffiziente und sichere Anlagen geschaffen. Voraussetzung für eine Tätigkeit in der Konstruktion ist ein Ingenieurstudium.

Fertigung/Produktion/Service
In der Fertigung werden dann die geplanten Kabinen und Anlagenteile gebaut. Hier ist handwerkliches Geschick gefragt. Fachkräfte aus Metall und Elektrotechnik haben beste Voraussetzungen für diese Tätigkeit. Elektroniker/innen und Mechatroniker/innen werden außerdem für die Verzahnung der elektrotechnischen und der mechanischen Komponenten benötigt. Mit einem Studium oder einer entsprechenden Ausbildung bieten sich hier abwechslungsreiche Tätigkeiten.
Eine Ausbildung in Metall- oder Elektrotechnikberufen benötigen Sie auch für die Montage der neuen Aufzüge und für die Wartung bzw. Reparatur der bestehenden Anlagen. Servicetechniker sind Ansprechpartner für die Betreiber und sorgen für einen langen, störungsfreien Betrieb.

Kaufmännischer Bereich
Der kaufmännische Bereich bietet Arbeitsplätze im Vertrieb, in der Buchhaltung, Kalkulation , Marketing oder Controlling. Mit einem Studium oder einer kaufmännischen Ausbildung können Sie in einer interessanten und zukunftsicheren Branche arbeiten.

Kurzum, die Beschäftigten im Bereich Fahrstuhl und Aufzug schätzen vor allem die Vielseitigkeit, denn jedes Gebäude, jede Liftanlage und jede Modernisierung stellt andere, neue Anforderungen. Modernste Steuerungs- und Regeltechnik verlangt großes Know-How der Fachkräfte. Wenn Sie sich für neue Technologien interessieren und handwerklichen Fähigkeiten vorweisen können, ist ein Job in dieser Zukunftsbranche sicher das Richtige. Mit Ihrer Tätigkeit schaffen Sie barrierefreie Zugänge und erleichtern vielen Menschen den Alltag. Denn Sie leisten eine aktive, sinnvolle und positive Arbeit zum Wohle der Gesellschaft.

Wir über uns

Die Szostecki GmbH ist seit 1966 ein zertifizierter Innungsfachbetrieb in der Elektrotechnik. Somit greift das Unternehmen auf einen langjährigen Erfahrungsschatz in den Bereichen der Elektro-, Gebäude- und Aufzugtechnik zurück. Und das vom ersten Planungsentwurf bis zur fertigen Installation und Wartung. Denn die Philosophie von der Szostecki GmbH lautet: Qualität und Dienstleistungsbereitschaft zu jeder Zeit verbunden mit einer hohen Kundenzufriedenheit. Also, bewerben Sie sich bei uns, wenn Sie eine neue Heraufsforderung suchen. Ebenfalls lernen Sie uns auf youtube näher kennen.