Wichtig! 2020 Notrufsystem wird Pflicht für Aufzüge

Obwohl sich 2015 die Bestimmungen für den Notruf im Aufzug mit der Überarbeitung der Betriebssicherheitsverordnung bereits geändert haben, wird in Deutschland ab 2020 das Notrufsystem zur Pflicht für Aufzüge bzw. deren Betreiber. Deshalb müssen jetzt nicht nur ältere Notrufsysteme auf den aktuellen Stand gebracht werden, sondern auch für bestehende Aufzugsanlagen gibt es eine Nachrüstpflicht. Unser Thema heute: 2020 Notrufsystem Pflicht für Aufzüge.

Neuster Stand der Technik ist gefordert

Man mag es kaum glauben, aber viele ältere Aufzüge haben immer noch nur eine Hupe als Notrufeinrichtung. Solange man den Notruf von einer anwesenden Person wie Pförtner oder Hausmeister hörte, war dies zulässig. Jedoch gibt es immer weniger Personal in diesem Bereich. Bei einem Test des Arbeitsministeriums Nordrhein-Westfalen wurde 2013 belegt, dass bei mehr als der Hälfte älterer Aufzüge niemand auf das Notrufsignal reagierte.

Pflicht für Notrufsystem

Seit der Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung ist damit Schluss. Denn der Gesetzgeber sieht inzwischen für jeden Aufzug ein Fernnotrufsystem vor. Bei Betätigung der Notruftaste wird über das Zwei-Wege-System automatisch eine Sprechverbindung zu einer ständig besetzten Leitzentrale hergestellt.

Es besteht jetzt also auch für ältere Aufzugsanlagen eine Nachrüstpflicht. Und bestehende Notruflösungen muss man ebenso überprüfen und gegebenenfalls auf den neuesten Stand der Technik bringen. Infolgedessen müssen zum Beispiel die Tableaus im Aufzug über alle erforderlichen Notruffunktionen, wie Notrufknopf, Piktogramme und eine Beleuchtung verfügen.

2020 Notrufsystem Pflicht für Aufzüge

Bis 2020 gewährt der Gesetzgeber schließlich noch eine Übergangsfrist. Allerdings ist die Modernisierung bzw. Nachrüstung zeitnah empfehlenswert. Denn die Betreiber von Anlagen, die überwachungsbedürftig sind, sind inzwischen Arbeitgebern gleichgestellt. Für viele, die Aufzüge in ihrem Verantwortungsbereich haben, erhöhen sich demzufolge auch die haftungsrechtlichen Konsequenzen.

Das heißt, bleibt ein Aufzug tatsächlich mal stecken und der Notruf wird nicht direkt umgeleitet, dann drohen dem Betreiber Schadensersatzforderungen oder gar eine Stilllegung der Anlage. Und zwar bereits heute.

2020 Notrufsystem Pflicht für Aufzüge: Nachrüstung ist gefordert

Aus diesem Grund ist die sichere Variante für den Betreiber ein Fernnotruf. Die somit hergestellte Verbindung zwischen der eingeschlossenen Person und einer ständig besetzten Notrufzentrale bietet dadurch die Betreuung von speziell ausgebildetem Personal. Und die Befreiung leitet man umgehend in die Wege.

Das Nachrüsten von Fernnotrufsystemen ist problemlos. Der Betreiber hat hierbei die Wahl zwischen einem Festnetzanschluss oder einem kostengünstigeren Mobilfunkanschluss. Kurzum, der Notruf muss die technische Anforderung der Europanorm 81-28 erfüllen. Dadurch ist gewährleistet, dass kein Anruf verloren geht.

Außerdem sind automatische Funktionstests, eine Notstromversorgung sowie eine Missbrauchserkennung vorgesehen.

Fazit zum Thema: 2020 Notrufsystem Pflicht für Aufzüge

Wir empfehlen Ihnen daher, sicherzustellen, dass das Ihr Notrufsystem bereits auf dem neuesten Stand der Technik ist. Denn dies ist 2020 Pflicht.

Wir von der Szostecki und Asco GmbH sind in diesem Bereich der Branchenexperte in München und Oberbayern. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, damit Sie in jedem Fall perfekt gerüstet sind. Vor Schäden und Strafen.